Logo Collie und Co
Hundeschutzhof Collie und Co., ...das etwas andere Tierheim




Post von unserem Dreibeinchen Steffie

6. Dezember 2017

Wir haben nette Post von unserer Steffie bekommen. Wer erinnert sich nicht an das kleine Welpenmädel, dass durch einen Autounfall eines ihrer Vorderbeine verloren hatte und so sehr ums Überleben gekämpft hat. Wir haben sie zu uns genommen und in eine tolle Familie vermittelt. Wie schön, dass alles so gekommen ist, denn Steffie geht es super gut 🙂

 

Hallo Frau Henke,
nachdem die kleine Maus heute schon vier Wochen bei uns ist, wollte ich mich kurz mit einem Update und ein paar Fotos melden.
Langsam hat sie sich nun eingelebt und jede angekündigte Gassirunde wird inzwischen mit Schwanzwedeln kommentiert. Auch ist die Rute inzwischen fast immer oben, wenn wir draußen sind. Das Laufen an Geschirr und Leine ging sehr schnell ganz problemlos und auch das Halsband kann – im Notfall – genutzt werden, obowhl ihr das immer noch etwas suspekt ist ;).
Wir halten die Runden nach wie vor eher klein, gehen aber dafür 4-5 mal am Tag raus. Dass man das kleine und große Geschäft draussen erledigt, hat sie schon ab dem 2. Tag verstanden und es gab nur einmal ein kleines Malheur – das war aber mein Fehler, weil ich zu lange gewartet hatte.
Fütterung war von Anfang an problemlos und es gab auch nicht mal für einen Tag Durchfall. Sie frisst von Huhn, über Rind und Schaf bis zu Gurke, Apfel und Möhren alles ohne Murren und Knurren und hat auch schon Hühnerhälse und heute einen frischen kleinen Knochen zum Abnagen bekommen. Läuft also tiptop!
Da wir nun langsam mit gezieltem Muskelaufbau beginnen wollen, stand heute einmal Röntgen an – ohne dem war es der Tierärztin und auch der Physiotherapeutin zu heikel. Ergebnis war sehr positiv – bis auf eine überlastungsbedingte Schwellung/Entzündung im rechten vorderen Karpalgelenk, was wir jetzt mit Ultraschall und leichten Entzündungshemmern erstmal homöopathisch behandeln, ist alles in Ordnung. Das bedeutet, ihre „Wackligkeit“ hat wirklich einzig und allein den Grund, dass die Muskulatur noch zu schwach ist. Damit das bald anders ist, starten wir am Wochenende mit leichtem Schwimmtraining und schauen mal, wie ihr das bekommt.
Mit Molly zusammen erkundet sie mutig alles, was ihr druassen so begegnet und seit ca. einer Woche hat sie das Herumtoben auf einem beach-Volleyball-Feld für sich entdeckt. Da MÜSSEN wir mindestens einmal am Tag anhalten während der Gassirunde und dann toben die beiden, dass es eine wahre Freude ist. Der Sand macht es ihr leicht, richtig loszuflitzen und mit Molly Fangen zu spielen. Spielen und sich liebevoll kabbeln machen die beiden übrigens mehrmals am Tag. Es ist schön, zu sehen, welche Lebensfreude sie in sich hat!
Wir haben auch neulich, als das Wetter noch schön und sonnig war, draußen ein paar Fotos gemacht – siehe Anhang…
Sie sehen also, hier läuft alles gut und Maggie fühlr sich offensichtlich wohl in mit „ihrem“ Rudel – wir möchten sie jedenfalls keinen Tag mehr missen!
Herzliche Grüße aus Leipzig,
C mit M & M 😉

 












jetzt spenden